Direkt zum Inhalt springen

Baukontrolle: Selbstdeklaration wird eingeführt

Das neue Planungs- und Baugesetz des Kantons St.Gallen bietet den Gemeinden die Möglichkeit, das Prinzip der Selbstdeklaration einzuführen. In der Gemeinde Flawil wird nun die Baukontrolle teilweise an die Bauherrschaft übertragen.

Das neue kantonale Planungs- und Baugesetz verpflichtet die Bauherrschaft unter anderem zur Meldung der Bauvollendung. Die Baubehörde muss anschliessend prüfen, ob die Ausführung des Bauvorhabens den Vorschriften und Plänen entspricht. Dies kann nun auch durch eine Selbstdeklaration der Bauherrschaft erfolgen.
In Flawil soll ab sofort wenn möglich das Selbstdeklarationsformular verwendet werden. Dies gilt vor allem bei Bauvorhaben, die im Meldeverfahren bewilligt werden. Bei Bewilligungen, die im ordentlichen Verfahren erteilt werden, wird je nach Fall im Sinne des entsprechenden Merkblattes entschieden, ob die Selbstdeklaration angewendet werden kann. Mögliche Projekte für die Selbstdeklaration sind beispielsweise Photovoltaikanlagen, Tiefbauprojekte (Werkleitungen) und kleinere An- oder Umbauten. Bei Unklarheiten betreffend der Selbstdeklaration für Baukontrollen steht das Geschäftsfeld Bau und Infrastruktur gerne beratend zur Verfügung.
Vom neuen System profitieren auch die kommunalen Baupolizeibehörden, welche sich nun auf die nötigen Pflichtkontrollen vor Ort sowie auf Stichproben beschränken können.