Direkt zum Inhalt springen

Obere Gegend von Flawil erhält Anschluss

Nicht etwa neue Stromanschlüsse oder einen leistungsfähigeren Anschluss an das Gasnetz der Gemeinde Flawil, nein, die Obere Gegend von Flawil erhält Anschluss an den öffentlichen Verkehr. Ab September 2018 werden subventionierte Taxifahrten vom Dorf Flawil in die Obere Gegend der Gemeinde oder umgekehrt angeboten. Damit setzt der Gemeinderat eines seiner Legislaturziele 2017–2020 um und kommt seiner Vision einer sehr guten Erschliessung des gesamten Gemeindegebietes durch Angebote des öffentlichen Verkehrs ein Stück näher.

Mit dem Taxiangebot erhält die Obere Gegend von Flawil Anschluss an den öffentlichen Verkehr.

Der Gemeinderat hat in den vergangenen Jahren verschiedene Varianten geprüft, um die Weiler der Oberen Gegend von Flawil durch den Ortsbus oder durch einen Regionalbus zu erschliessen. Doch keine der Möglichkeiten konnte umgesetzt werden. Deshalb wurde eine Zusammenarbeit mit den seit Jahren in Flawil tätigen Taxianbietern gesucht. Mit Erfolg. Ab September 2018 werden vorerst während einer zweijährigen Probephase von morgens 6 Uhr bis nachts um 1.30 Uhr vergünstigte Taxifahrten angeboten. Für sechs Franken pro Fahrt kann von jedem beliebigen Ort im Dorf zu jedem beliebigen Ort der Oberen Gegend oder umgekehrt das Taxiangebot genutzt werden. Die Gemeinde Flawil subventioniert jede Fahrt mit zwölf Franken. Dank der Zusammenarbeit mit der Gemeinde Oberuzwil profitieren auch die Einwohnerinnen und Einwohner der Weiler Niederglatt, Wilen und Watt von demselben Angebot. In diesem Fall übernimmt die Gemeinde Oberuzwil die Subventionen.

Verschiedene Busangebote geprüft

Heute und auch in Zukunft haben die Einwohnerinnen und Einwohner der Oberen Gegend von Flawil die Möglichkeit, mit dem Schulbus ins Dorf und zurück zu fahren. Eine Mitfahrt ist jedoch nicht garantiert und bedarf der Voranmeldung. Das Angebot wird nur selten genutzt.
Um dies zu ändern suchte der Gemeinderat schon vor einigen Jahren das Gespräch mit dem Amt für öffentlichen Verkehr des Kantons St.Gallen. Zunächst wurde geprüft, ob die Postautolinie von Flawil nach Degersheim über die Weiler Alterschwil und Egg geführt werden könnte. Doch die Verlängerung der Fahrzeit wäre für die Degersheimerinnen und Degersheimer eine zu grosse Komforteinbusse gewesen. Ausserdem stand die zusätzlich benötigte Fahrtzeit wegen des engen Fahrplankorsetts gar nicht zur Verfügung. Weil auch die durch die Gemeinde Flawil zu tragenden Kosten immens gewesen wären, verzichtete der Gemeinderat darauf, diese Variante weiterzuverfolgen.
Im Rahmen der Erarbeitung des Buskonzepts Fürstenland 2019 beantragte der Gemeinderat beim Kanton St.Gallen eine neue Buslinie. Diese sollte von Bazenheid über Lütisburg zum Bahnhof Flawil und von dort weiter via Burgau und Egg nach Degersheim führen. Die zuständigen kantonalen Stellen waren nicht bereit auf diesen Vorschlag einzugehen, weil das Fahrgastpotential zu gering und damit ein ungenügender Kostendeckungsgrad zu erwarten sei.

Zusammenarbeit mit den lokalen Taxianbietern

Da zurzeit für die Obere Gegend von Flawil kein klassisches Angebot des öffentlichen Verkehrs eingeführt werden kann, suchte der Gemeinderat die Zusammenarbeit mit den seit Jahren in der Gemeinde Flawil tätigen Taxianbietern. Mit Doris Muralt, Taxi Stop, und mit Mladan Zivotic, M Taxi, konnte nun eine auf vorerst zwei Jahre befristete Vereinbarung über die Subvention von Taxifahrten in die Obere Gegend abgeschlossen werden.

Erreichbarkeit

Doris Muralt, Taxi Stop (079 305 45 45), bietet die vergünstigten Fahrten von Montag bis Samstag von 6 Uhr bis 16 Uhr an. Sie ist ab 05.30 Uhr erreichbar. Abfahrten vor 6 Uhr werden nicht vergünstigt.
Mladan Zivotic, M Taxi (076 702 20 00), bietet die vergünstigten Fahrten von Montag bis Samstag von 16 Uhr bis 1.30 Uhr sowie am Sonntag von 6 Uhr bis 24 Uhr an. Er ist von Montag bis Samstag ab 15.30 Uhr und sonntags erreichbar. Abfahrten nach 1.30 Uhr werden nicht vergünstigt.

Vergünstigung

Die Taxifahrerin oder der Taxifahrer kassieren beim Fahrgast den Fahrpreis von sechs Franken ein. Gleichzeitig ist die Fahrt auf einer Liste einzutragen und vom Fahrgast zu unterzeichnen. Der Fahrpreis berechnet sich pro Fahrt und nicht pro Fahrgast. Die Gemeinde Flawil subventioniert jede Fahrt mit einem Betrag von zwölf Franken.
Taxifahrten sind nach Möglichkeit zusammenzulegen. Möchten zwei oder mehrere Fahrgäste ungefähr zur gleichen Zeit in die gleiche Richtung fahren, sind Fahrgäste unterwegs abzuholen. In solchen Fällen haben alle Fahrgäste zusammen nur einen Fahrpreis von sechs Franken zu entrichten.

Dieses Gebiet der Oberen Gegend ist in das Angebot eingebunden.

Abfahrts- und Zielorte

Auf Aufforderung von Fahrgästen werden Personen und Reisegepäck von beliebigen Orten im Dorf Flawil an beliebige Ziele in der Oberen Gegend oder umgekehrt transportiert. Folgende Weiler der Oberen Gegend sind in das Angebot eingebunden:
Egg mit Hammer, Üssere Egg, Eggstatt, Egghalde und Obere Egg, Burg und Obere Burg, Langenentschwil, Alterschwil, Grobenentschwil, Raschberg, Städeli mit Chräzeren sowie Sägen. Fahrten von oder nach anderen Destinationen werden nicht vergünstigt.

Weitere Bestimmungen

Das Angebot kann auch von Fahrgästen genutzt werden, die nicht in der Gemeinde Flawil wohnen. Bei schwierigen Strassenverhältnissen kann die Fahrt bereits an der nächstliegenden befahrbaren Abzweigung beginnen oder enden. Wartezeiten können nicht ausgeschlossen werden. Es werden ausschliesslich Personentransporte vergünstigt. Reine Materialtransporte oder Dienstleistungsaufträge sind nicht möglich. Schülertransporte sind nur im Ausnahmefall zulässig. Regelmässige Schülertransporte müssen durch die Schule Flawil genehmigt werden.

Zusammenarbeit mit Oberuzwil

Schon zu Beginn der Planungen äusserte der Gemeinderat Oberuzwil den Wunsch, ebenfalls in die Vereinbarung mit den Taxianbietern integriert zu werden. Die Gemeinde Oberuzwil ist bereit, die Taxifahrten von beliebigen Orten im Dorf Flawil an beliebige Ziele der Weiler Niederglatt, Wilen und Watt oder umgekehrt zu vergünstigen. Die Fahrpreise und weiteren Bestimmungen sind dieselben.
Der Gemeinderat ist erfreut, dass er mit dem neuen Taxiangebot einen Mehrwert für die ganze Region schaffen kann.

Flyer im Briefkasten

Gleichzeitig mit dem FLADE-Blatt finden heute die Haushalte in den Weilern der Oberen Gegend, welche in das Angebot eingebunden sind, im Briefkasten einen Flyer vor. Auf diesem sind alle wichtigen Informationen zum Taxiangebot sowie die Allgemeinen Bestimmungen enthalten.