Direkt zum Inhalt springen

Teilzonenplan Schändrich Nord: Referendum nicht ergriffen

Der Teilzonenplan Schändrich Nord unterstand vom 14. Januar bis 22. Februar 2019 dem fakultativen Referendum. Innert Referendumsfrist wurde keine Urnenabstimmung verlangt.

Im Sommer 2017 hat der Gemeinderat fünf Teilzonenpläne nach altem Baurecht erlassen und öffentlich aufgelegt. Der Teilzonenplan Schändrich Nord unterstand nun als dritter dem fakultativen Referendum. Innerhalb der Referendumsfrist wurde keine Urnenabstimmung verlangt.
Während der Auflagefrist sind beim Gemeinderat Einsprachen gegen den Teilzonenplan Schändrich Nord eingegangen. Der Rat ist auf die Einsprachen entweder nicht eingetreten oder hat diese abgewiesen. Die Einspracheentscheide des Gemeinderates können beim Baudepartement des Kantons St.Gallen nach Eröffnung der Rechtsmittelfrist angefochten werden.