Direkt zum Inhalt springen

Bioabfuhr

Die erste Bioabfuhr in Flawil hat am Donnerstag, 4. Januar 2018, stattgefunden. Die Gemeinde Flawil übernimmt das System der Biosammlung vom Zweckverband Abfallverwertung Bazenheid (ZAB). Gesammelt werden die biogenen Abfälle von der Flawiler Firma Brunner Umweltservice AG. Verwertet werden sie in der Biogasanlage der Axpo in Niederuzwil.
Doch was muss bei der Bioabfuhr beachtet werden? Die Antworten auf die wichtigsten Fragen:

Was kann der Bioabfuhr mitgegeben werden?

Fleisch, Fisch und Brot (Essensreste), Kaffee- und Teesatz (inklusive Filterpapier und Haushaltpapier), Gartenabfälle, Rasenschnitt, Blumensträusse und Topfpflanzen, Obst- und Gemüseabfälle, Eierschalen und Rüstabfälle, Federn und Haare, Kleintiermist sowie Backabfälle und kompostierbare Grünabfallbeutel «compo-bag».

Was gehört nicht in die Bioabfuhr?

Nicht vergärbare Abfälle wie Plastiksäcke (Ausnahme kompostierbare Grünabfallbeutel «compo-bag»), Abfallbeutel, Kaffeerahmbecher und PET, Zigarettenkippen, Steine, Kehricht, Asche und Glas, Windeln, Alufolien, Kaffeekapseln und Werkstoffe sowie Hundesäcke.

Wo sind die Grünabfallbeutel «compo-bag» für Rüstabfälle und Speisereste erhältlich?

Die Grünabfallbeutel sind in den verschiedenen Grössen im Claro Weltladen, in der Migros, bei Coop und in der Landi erhältlich. Bei grösseren Heimwerker- und Gartenbaumärkten sowie bei der O. + N. Eigenmann AG sind die Grünabfallbeutel auch in Containergrösse erhältlich.

Wann ist Sammeltag?

Während den Sommermonaten finden wöchentlich Sammeltouren statt, im Winter (Dezember bis März) alle zwei Wochen. Der Sammeltag ist jeweils am Donnerstag. Die genauen Abfuhrdaten 2018 sind dem Flyer zu entnehmen.

Wann müssen die Container oder Bündel am Sammeltag bereitgestellt werden?

Container und Bündel für die Bioabfuhr müssen am Abfuhrtag bis um 7 Uhr bereitgestellt werden – wenn möglich mit der Rückseite/Handgriffseite zur Strasse.

Wo sind die Einzel- und Jahresmarken erhältlich?

Die nachstehend aufgeführten Verkaufsstellen haben ab sofort Einzel- und Jahresmarken für die Bioabfuhr im Angebot:

Claro Weltladen, Bahnhofplatz 4
Niba Shop, St.Gallerstrasse 67
Spar, Mühlebachstrasse 1
Brunner Umweltservice AG, Glatthaldenstrasse 14
O. + N. Eigenmann AG, Wilerstrasse 19
Migros, Magdenauerstrasse 10 (nur Einzelmarken)
Coop Pronto, Wilerstrasse 228 (nur Einzelmarken)
Coop, Bachstrasse 5

Die Anzahl der Verkaufsstellen und auch das Sortiment pro Verkaufsstelle (Einzel- und Jahresmarken) werden in den nächsten Monaten nochmals überprüft und wo sinnvoll und möglich angepasst.

Wie sind die Preise für Einzelleerungen und Jahresmarken?

  Einzelleerung Jahrespauschale
80 Liter CHF 6.-- CHF 100.--
120 Liter CHF 9.-- CHF 150.--
140 Liter CHF 10.-- CHF 180.--
240 Liter CHF 16.-- CHF 300.--
660 Liter CHF 46.-- CHF 800.--
800 Liter CHF 56.-- CHF 950.--
Bündel
(max. 150 cm,
20 kg)
CHF 9.-- nicht erhältlich

Die Jahresmarken erlauben die Bereitstellung an allen 44 geplanten Sammeltouren im 2018. Die Jahresmarke lohnt sich bereits ab rund 17 Bereitstellungen pro Jahr im Vergleich zur Frankierung mit Einzelmarken.

Wo müssen die Einzel- und Jahresmarken angebracht werden?

Einzelmarken werden bei Bündeln mittig an einen Ast oder um die Packschnur befestigt. Bei Containern lassen sich die Bändel am besten am Deckelgriff anbringen. Jahresmarken werden seitlich an den Container geklebt – idealerweise auf jener Seite, die bei der Abfuhr der Strasse zugewandt steht.

Muss bei zwei oder mehreren Containern für jeden eine Gebührenmarke gekauft werden?

Jeder Container, der geleert werden soll, muss einzeln frankiert werden. Oft schwankt die gesammelte Menge an biogenen Abfällen innerhalb eines Jahres stark. Dann kann zum Beispiel ein Container mit einer Jahresmarke frankiert und bei jeder Abfuhr bereitgestellt werden, während der andere nur in Spitzenzeiten mit Einzelmarken frankiert und bereitgestellt werden kann.

In welchen Grössen gibt es die Container?

Die Container gibt es in verschiedenen Grössen: 80, 120, 140, 240, 660 und 800 Liter. Es werden ausschliesslich ausreichend frankierte Normcontainer ab 80 Liter geleert. Nebst den üblichen grünen Kunststoffcontainern können auch bereits vorhandene 800-Liter-Blechcontainer mit entsprechender Beschriftung verwendet werden.

Wo können die Container gekauft werden?

In Flawil verkauft die O. + N. Eigenmann AG an der Wilerstrasse 19 Container in allen Grössen.

Was muss bei den Grüngutkübeli beachtet werden?

Der Kübeli-Inhalt sollte regelmässig in den Container geleert werden. Beim Einsatz von Beuteln nur biologisch abbaubare Beutel mit einem Gitteraufdruck verwenden.

Worauf muss bei der Abgabe als Bündel geachtet werden?

Die Länge der Bündel darf maximal 150 cm, das Gewicht des Bündels maximal 20 kg betragen. Die Gebührenmarken müssen mittig an einem Ast oder um die Packschnur befestigt werden.

Kann der Christbaum der Bioabfuhr mitgeben werden?

Ja, aber nur mit entsprechenden Gebührenmarken! Ab Weihnachten bis Ende Februar kann der Christbaum jedoch kostenlos der Kehrichtabfuhr mitgegeben werden. Er kann zusammen mit den Säcken jeweils am Abfuhrtag für Hauskehricht bereitgestellt beziehungsweise beim nächsten Unterflurcontainer deponiert werden.

Muss während der kalten oder warmen Jahreszeit etwas speziell berücksichtigt werden?

In der kalten Jahreszeit sollten die Container in der Garage oder in einem warmen, windgeschützten Raum lagern. Im Sommer sollten die Container vor starker Sonneneinstrahlung geschützt werden.

Einige Tipps und Tricks

  • Beim Grüngut darauf achten, dass nicht zu viel Feuchtigkeit im Container oder Kübeli entsteht. Feuchtigkeit führt zu Fäulnisprozessen mit unangenehmen Gerüchen.
  • Gartenabfälle, Rüstabfälle und Speisereste abwechslungsweise einfüllen
  • Rüstabfälle und Speisereste nie zusammenpressen, damit genügend Luft dazu kommt
  • Regelmässige Reinigung des Behälters mit Wasser, damit das Material weniger haften bleibt
  • Boden mit Zeitung oder Eierkartons belegen sowie die Wände mit Speiseöl einreiben, damit nichts am Container anfriert
  • Die kostenlose App des ZAB bietet unter anderem einen Erinnerungsservice für die Bioabfuhr an. 

Flyer Bioabfuhr Flawil
Vernehmlassungsbericht