Direkt zum Inhalt springen

Little Africa Festival Flawil (vol.17)

Für Augen und Ohren gibt es zwei Konzerte und für den neugierigen Gaumen ein Menue mit Spezialitäten aus Westafrika.

Temperament, Wärme und Lebensfreude. Unter dieser Ansage lädt das 17. Afrika-Festival im KulturPunkt zu einem Abend ein, bei dem die Sonne bis tief in die Nachtstunden die Herzen erwärmt.
Für Augen und Ohren gibt es zwei Konzerte und für den neugierigen Gaumen ein Menue mit Spezialitäten aus Westafrika.

Programm:
18.30: Menue mit Spezialitäten aus Westafrika 
19.30: Konzert von Brendan Adams
21.00: Konzert mit dem Kala Jula 4tett

Brendan Adams 
(ZA) Solo Songs

Brendan Adams aus Südafrika ist ein Sänger mit einer unverwechselbaren Stimme und tiefgängigen Kompositionen. Ein wunderbarer, sanfter Start ins Little Africa Festival Flawil Geboren und aufgewachsen in Cape Town, Südafrika, war es die Rap-Musik, die Brendan Adams durch seine Pubertät begleitete. Dann entdeckte er die Gitarre und ihre Helden: Bob Dylan, Jimi Hendrix und Sixto Rodriguez, der damals selbst noch gar nicht wusste, welchen Einfluss er auf die südafrikanische Jugend hatte. Heute bringt Brendan Adams eigene Musik auf die Bühne. Seinen Urban-Folk bringt der Singer-Songwriter mit einer Friedlichkeit, die er auch in seinen turbulenten Zeiten nie abgestreift hatte. Er erzählt von einer Reise aus seiner Heimat in eine neue Existenz.

Kala Jula 4tett
(ML) Mali Traditional / Weltmusik

Sie malen mit ihrer Musik üppig bunte Bilder von afrikanischen Landschaften, von der Wüste bis zum anbrandenden Ozean. Und solche von den Menschen der verschiedenen Kulturen. Sie beschwören in den traumhaft verschlungenen Melodien Geister, damit sie uns ihre Geschichten erzählen. Dabei finden im Quartett afrikanische und europäische Instrumente zu einem Klangkörper zusammen, der in seiner subtilen Differenziertheit die Phantasie der Zuhörer mit auf eine Reise nimmt.

Musikalische Leader des Quartetts sind der afrikanische Multiinstrumentalist Samba Diabaté und der Gitarrist Vincent Zanetti mit seiner Passion für westafrikanische Tanz- und Musikkultur. Schon in Jugendjahren lernte Djabaté mehrere Instrumente zu spielen unter anderem das Balafon und die Gitarre. Ihre beiden Mitmusiker sind die klassisch ausgebildeten Bassistin Hélène Labarrière sowie der Geiger Jacky Molard.

Line-up: 
Samba Diabaté: Gitarre, Jeli N'goni
Vincent Zanetti: Gitarre, Harpe-luthzena, Djembé
Hélène Labarrière: Kontrabass
Jacky Molard: Violine, Bratsche

Türöffnung: 18.00

Eintritt Frei – Kollekte / Empfehlung: CHF 35.-

 

Veranstaltungsort

Kulturpunkt
St.Gallerstrasse  13
9230  Flawil
Lageplan

Weitere Informationen

Tel. 079 224 82 88
infoNULL@kulturpunkt-flawil.ch
https://www.kulturpunkt-flawil.ch/

Organisator

KulturPunkt