Direkt zum Inhalt springen

Ortsmuseum

Die Liegenschaft «Lindengut», in welcher sich das Ortsmuseum befindet, wurde Ende des 18. Jahrhunderts erbaut. Das Herrschaftshaus wurde 1804 erstmals erwähnt. Einer der Besitzer dieser Liegenschaft war Fabrikant Huldreich Ottiker, weshalb auch der Name «Ottiker-Liegenschaft» noch bekannt ist. Im Jahre 1983 übergab die Habis Textil AG die Liegenschaft an den Verein «Ortsmuseum Flawil». In den folgenden sechs Jahren wurde die Liegenschaft renoviert und eingerichtet. Seither ist das Ortsmuseum für die Öffentlichkeit zugänglich.

Das Museum ist immer am ersten Sonntagnachmittag im Monat (ausgenommen Sommerferien) geöffnet.

Das Lindengut befindet sich an der St. Gallerstrasse 81 (vis-à-vis der evangelischen Kirche). Das Anwesen Lindengut umfasst in einer schönen Parkumgebung das Hauptgebäude, in welchem das Ortsmuseum untergebracht ist, und die Remise als kleines Kulturzentrum, die sich gut für private Veranstaltungen wie Geschäftsanlässe, Geburtstagsfeste, Ausstellungen oder Hochzeitsfeiern eignet (bis ca. 60 Personen). Im Ortsmuseum befindet sich auch ein Säli für kleinere Anlässe und eine historische Wohnstube, die als Trauzimmer zur Verfügung steht.

Ortsmuseum Flawil