Direkt zum Inhalt springen

Männerchor Harmonie

Die Gründung der „Harmonie“ fällt in das Jahr 1841. Die damalige „Sängergesellschaft Harmonie zu Flawil“ gab sich am 6. Oktober 1849 die ersten Statuten, in denen Ziele festgehalten wurden, die auch heute noch ihre Gültigkeit haben: Bildung und Veredlung des Gesangs, Streben nach Einheit und wahrer Freundschaft und Verschaffung reiner Genüsse im gesellschaftlichen Leben.

Bis heute hat die Harmonie diese Zielsetzungen stets hartnäckig verfolgt. Unvergessen dabei die langjährige Operetten-Tradition seit 1934 mit grossartigen Aufführungen wie „Die goldne Meisterin“, „Der fidele Bauer“, „Im weissen Rössl“ oder zuletzt 1985 „Der Bettelstudent“. Auch mit zahlreichen Opernchor-Konzerten vermochte die Harmonie in Flawil stets musikalische Akzente zu setzen, das letzte Mal im November 2002. Regelmässig beteiligt sich der Chor am Bettagsgottesdienst sowie an Adventskonzerten.

Heute konzentriert sich der Chor mehrheitlich auf gepflegten und klassischen Männerchorgesang, und stellt sich auch gerne an Gesangsfesten einer Jury im Wettkampf. Am Kantonalen in Bad Ragaz 1999, am Eidgenössischen im Wallis 2000 sowie am Toggenburgischen in Henau 2001 errangen die Harmonisten mit ihren Wettvorträgen jeweils die Bestnote „Vorzüglich“. Am Kantonalen 2005 in Gossau sowie am Toggenburgischen Sängertag 2007 in Alt St. Johann wurde der Chor für seinen Mut, mit neuem Liedgut moderner Komponisten den Zuhörern etwas Aussergewöhnliches zu bieten, schlecht belohnt. Die durchaus gehörfälligen Voträge „Balkanfeuer“ und „My way“ wurden nur mit einem „Gut“ qualifiziert. Solche Erfolge sind nur dank seriöser Probenarbeit zu erzielen.

Ein Dirigent muss die Kunst beherrschen, den Chor musikalisch immer wieder auf Höchstleistungen zu trimmen, ohne dass dabei Geselligkeit und Kameradschaft vernachlässigt werden. Gesellige Anlässe für gemütliche Stunden im Kreise der Sängerkameraden sind deshalb in unserem Vereinskalender ebenso fester Bestandteil wie auch konzertante Aufführungen, die uns musikalisch immer wieder herausfordern. Alle drei Jahre begeben wir uns auf eine 3-tägige Reise. Im 2003 besuchten wir das Puschlav, und im 2006 organisierte ein aktiver Sängerkamerad die Reise in seine alte Heimat, den Schwarzwald. Bei diesen Anlässen sowie den weiteren festen Anlässen im Jahreskalender wie Maibummel, Flawil sing und musiziert sowie dem Herbstbummel wird natürlich immer unser breitgefächertes Repertoire zum besten gegeben.

Um die Vereinsfinanzen etwas aufzubessern und aber auch die Kameradschaft zu pflegen betreibt der Chor am Frühlings- wie auch am Herbstmarkt eine Festbeiz. Der Verein markiert so Präsenz im Dorf und schafft eine Plattform für die Werbung neuer Mitglieder. Es lohnt sich, zusammen mit 35 Aktivsängern in der Harmonie mitzuwirken, denn wir leben tagtäglich die Maxime unseres Sängerspruchs:

„Harmonie in Wort und Tat, und ein frohes Lied!

Hochgepriesen sei der Mann, dem es Gott beschied.“

Adresse

Oberbotsbergstrasse 79

E-Mail

Kontakt

Hofer Daniel
Postfach 3
9230 Flawil


Tel. work 071 394 19 59