Direkt zum Inhalt springen

Klassenlager 5. Klasse

Montag: Besammlung Bahnhof Flawil

Ankunft Bahnhof Giswil

Lamatrecking in Giswil mit 9 Lamas (Aaron, Pablo, Punto, Zeus, Santos, Pan, Rio, Mogli und Luana)

Abendprogramm: 15-gilt

Dienstag: Wir sind mit dem Zug nach Kriens gefahren, danach mit der Luftseilbahn das erste Stück zum Pilatus hochgefahren. Das zweite Stück sind wir gelaufen – etwa zwei Stunden. Danach durften wir Rodeln. Das letzte Stück hoch mit der Luftseilbahn. Dort oben durften wir Souvenirs kaufen und den Ausblick geniessen. Runter sind wir mit der steilsten Zahnradbahn der Welt gefahren. Abendprogramm: Schnitzeljagd

Mittwoch: Wir sind mit Zug und Schiff zum Verkehrshaus gefahren. Zuerst sahen wir uns die Ausstellung des SRKs an, und danach konnten wir frei herumgehen. Anschliessend gingen wir in die Badi, und badeten im Vierwaldstättersee. Mit dem Zug sind wir wieder ins Lagerhaus in Giswil gefahren. Abendprogramm: Werwölfeln

Donnerstag: Wir sind mit dem Zug nach Meiringen gefahren. Danach sind wir mit einer Standseilbahn zum Reichenbachfall gefahren um zusehen wo Sherlock Holmes in den Tod gestürzt ist , dort haben wir die Aussicht von ganz oben genossen. Anschliessend sind wir in die Aarenschlucht gegangen. Abendprogramm: Talentshow

Freitag: Das Lager ist bald zu Ende. Wir haben unsere Sachen gepackt und das Lagerhaus geputzt. Dann sind wir nach Luzern gefahren, haben die Kappelbrug und die Stadtmauer besichtigt. Wir haben ebenfalls zwei Aussichtstürme besichtigt (den Zeitturm und den Schirmerturm). Dann haben wir am See eine Rast gemacht. Auf der restlichen fahrt waren alle müde.

Wetter: Die ganze Woche cirka 30 bis 35 Grad

Lagerhaus: Gemütliches Haus, drinnen und draussen viel Platz

Essen: Wir wurden die ganze Woche von Frau und Herr Stillhard verwöhnt.

Leitung: Von Montag bis Freitag Herr Schneider und Frau Köpfli (Studentin PHSG ) von Donnerstag bis Freitag kam noch unsere zweite Lehrerin Frau Sennrich.

Sportmöglichkeiten: Fussballfeld, Volleyball (zwei Felder) Pingpongtische und Basketballkörbe.

Gute-Nachtgeschichte: Sherlock Holmes der letzte Fall

Erstellt von: Loris Rottmeier und Navina Rutz