Direkt zum Inhalt springen

E. Grüninger-Stiftung

Eduard Grüninger ist im Jahre 1921 in Flawil als Sohn eines Textilunternehmers geboren. Hier hat er die Primar- und Realschule besucht. In seinem Lebenslauf steht, dass Eduard Grüninger in Flawil eine «äusserst glückliche Jugend» erlebt habe. Die weitere Ausbildung und die späteren Arbeitsstellen führten ihn aber weg von Flawil nach Basel. Dort arbeitete er zuerst in einer Bank, danach stets in der chemischen Industrie. Zeit seines Lebens war er seiner Geburtsgemeinde eng verbunden. «Flawil blieb ihm», so sein Lebenslauf, «sein Lebtag ans Herz gewachsen». Eduard Grüninger verstarb im August 2011 in Basel.

Sowohl Eduard Grüninger als auch schon sein Vater waren sehr sozial denkende Menschen. Bereits im Jahr 1915 führte der Vater in seiner Textilfirma «Grüninger & Co.» einen Wohlfahrtsfonds zugunsten der Arbeiter ein.

Seinem Geburtsort hat Eduard Grüninger eine Summe von acht Millionen Franken hinterlassen. In seinem Testament hat Eduard Grüninger festgehalten, dass sein Vermächtnis für soziale Zwecke im Dorf Flawil verwendet werden soll. Um dem letzten Willen des im August 2011 Verstorbenen zu entsprechen, wurde die Eduard-Grüninger-Stiftung gegründet. Die Stiftung hat einen gemeinnützigen Charakter und ist steuerbefreit. Sie ist im Handelsregister eingetragen und steht unter der Aufsicht des Kantons St.Gallen. Der Zweck der Stiftung ist wie folgt definiert: «Finanzielle Unterstützung von Altersheim- und Pflegeplätzen sowie von sozialen Institutionen, Förderung der Jugend.»

Unterlagen/Gesuchsformulare der E. Grüninger-Stiftung

Merkblatt
Gesuchsformular

Kontakt

Eduard Grüninger-Stiftung
c/o Finanzverwaltung Flawil
Bahnhofstrasse 6
9230 Flawil

Telefon: 071 394 17 00
E-Mail: Finanzverwaltung