Direkt zum Inhalt springen

Kinderfreundliche Gemeinde

Die UNICEF-Initiative «Kinderfreundliche Gemeinde» ermöglicht es Schweizer Gemeinden erstmals, eine Standortbestimmung zur Kinderfreundlichkeit durchzuführen und sich um die Auszeichnung «Kinderfreundliche Gemeinde» zu bewerben.

Flyer UNICEF

Auf Initiative des Elternvereins hat der Gemeinderat Flawil umfassende Abklärungen zum Erhalt des UNICEF-Labels «Kinderfreundliche Gemeinde» in die Wege geleitet. Er hat eine Standortbestimmung (Self-Assessment), welche die Kinderfreundlichkeit von Verwaltung und Schule, die Familien- und schulergänzende Betreuung, den Kinder- und Jugendschutz, die Gesundheit, die Freizeit sowie das Wohn- und Verkehrsumfeld mit einbezog, durchgeführt. Basierend auf dieser hat er im Mai 2014 entschieden, sich um das Label zu bewerben.

Flawil strebt Label für kinderfreundliche Gemeinde an

Projektteam

Unter der Leitung von Christoph Ackermann, Schulratspräsident und Gemeinderat, hat am 20. Mai 2015 die Startsitzung des Projektteams zur Erlangung des UNICEF-Labels «Kinderfreundliche Gemeinde» stattgefunden. Als Fachbegleitung konnte Stefan Tittmann, Gemeinwesenentwickler aus Teufen, gewonnen werden. Das Team wird ergänzt durch sechs Personen, welche je eine Altersgruppe vertreten:

Vorschulalter Barbara Brunner, Präsidentin
der Kindertagesstätte Karussell
Daniela Morgante, Spielgruppenleiterin
Kindergarten Barbara Keiser, Kindergartenlehrerin
Unterstufe Alexandra Baumann, Schulleiterin
Mittelstufe Elisabeth Weidmann, Schulsozialarbeiterin
Oberstufe und junge Erwachsene René Hirschi, Jugendarbeiter

Erich Baumann als Gemeinderat und Werner Moser, er führt das Protokoll, ergänzen die Gruppe.

Von den Zukunftswerkstätten zum Aktionsplan

Im Herbst 2015 haben verschiedene Zukunftswerkstätten stattgefunden. Dabei wurden die Eltern von Vorschulkindern schriftlich befragt und Gruppen von Kindergartenkindern, Primarschülerinnen und -schülern oder Jugendlichen aufgrund ihres Alters zusammengenommen, um mit ihnen altersentsprechend ihre Zufriedenheit, Wünsche und Vorschläge zur Verbesserung ihrer Lebensqualität in Flawil aufzunehmen und zu diskutieren. Die Meinungen von rund zehn Prozent aller Flawiler Kinder und Jugendlichen flossen so ein.

Bilderbericht im FLADE-Blatt
Bericht Wiler Zeitung vom 27. November 2015
Gesamtergebnisse aus den Befragungen

Die Ergebnisse aus den Zukunftswerkstätten wurden am 16. Januar 2016 im Rahmen eines Workshops für Erwachsene vorgestellt und danach diskutiert, reflektiert und ergänzt.

Gesamtergebnisse aus dem Workshop für Erwachsene

Aus den gesammelten Inputs von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen wurde ein Aktionsplan erarbeitet und vom Gemeinderat am 5. April 2016 verabschiedet.

Aktionsplan Kinderfreundliche Gemeinde vom 5. April 2016

Den Verantwortlichen der UNICEF präsentiert, wurde er von diesen im Rahmen eines Evaluationstages am 28. April 2016 auf Herz und Nieren geprüft.

Zeitungsartikel Evaluationstag Wiler Zeitung
Zeitungsartikel Evaluationstag Wiler Nachrichten

Flawil ist eine «Kinderfreundliche Gemeinde»

Mit Schreiben vom 21. Juli 2016, nach eingehender Prüfung aller Unterlagen, bescheinigte UNICEF Schweiz, dass alle Prozessschritte erfolgreich durchgeführt worden seien und die Gemeinde Flawil darum mit dem Label «Kinderfreundliche Gemeinde» ausgezeichnet werde.

Auszeichnung vom 21. Juli 2016

Die offizielle Auszeichnung und Labelübergabe fand am Dienstag, 20. September 2016, im katholischen Pfarreizentrum Flawil statt.

Bericht Labelübergabe Wiler Zeitung vom 21. September 2016

Entwurf Leitbild zur Kinder- und Jugendpolitik

Das Projektteam hat in mehreren Sitzungen einen Entwurf für ein Leitbild zur Kinder- und Jugendpolitik entwickelt. Als inhaltliche Grundlage dienten die Ergebnisse der Zukunftswerkstätten sowie des Erwachsenenworkshops. Nun liegt der Entwurf des Leitbildes zur Vernehmlassung auf. An der öffentlichen Vernehmlassung, die bis Freitag, 2. Juni 2017, läuft, können alle teilnehmen. Schriftliche Anregungen, Ergänzungen, Kritiken oder positive Rückmeldungen zu Inhalt und Formulierung des Leitbildes sind per E-Mail an Christoph Ackermann oder auf dem Postweg dem Projektteam «Kinderfreundliche Gemeinde», Schulverwaltung, Bahnhofstrasse 6, 9230 Flawil, einzureichen. 

Entwurf Leitbild Kinder- und Jugendpolitik

Fragen und Anregungen

Das Projekteam nimmt Fragen und Anregungen zum Projekt «Kinderfreundliche Gemeinde» gerne entgegen:

Christoph Ackermann, Leiter des Projektteams
E-Mail: Christoph Ackermann

Stefan Tittmann, Fachbegleiter
E-Mail: Stefan Tittmann