Direkt zum Inhalt springen

Projekt liegt öffentlich auf

Die zweite Etappe der Sanierung Enzenbühlstrasse steht an. Parallel dazu will die katholische Kirchgemeinde die Umgebung der Kirche neu gestalten. Die Projekte haben Anpassungen des Gemeindestrassenplans zur Folge. Die Änderungen der Strassenklassierung sowie das Strassenbauprojekt liegen während 30 Tagen öffentlich auf.

Die nächste Etappe der Sanierung Enzenbühlstrasse steht bevor. Das Projekt «Sanierung Enzenbühlstrasse (2. Etappe)» sieht vor, die Enzenbühlstrasse im Abschnitt zwischen der Meierseggstrasse und dem Isnyplatz umfassend zu sanieren. Das Strassenbauprojekt, welches der Gemeinderat an seiner Sitzung vom 24. Oktober 2017 genehmigt hat, wurde dabei mit der katholischen Kirchgemeinde koordiniert, welche die Umgebung der Kirche neu gestalten will. An einer Begehung vor Ort erläutern Vertreter der Politischen Gemeinde Flawil sowie der katholischen Kirche die jeweiligen Projekte. Die Infoveranstaltung findet am Montag, 13. November 2017, um 17.30 Uhr statt. Treffpunkt ist an der Kreuzung Meierseggstrasse/Enzenbühlstrasse.
Die Projekte haben Anpassungen des Gemeindestrassenplans zur Folge. Die Änderungen der Strassenklassierung sowie das Strassenbauprojekt liegen während 30 Tagen vom 15. November 2017 bis 14. Dezember 2017 im Gemeindehaus Flawil, Bahnhofstrasse 6, im 3. Stock beim Anschlagbrett des Geschäftsfeldes Bau und Infrastruktur zur öffentlichen Einsichtnahme auf. Während der Auflagefrist kann gegen die Änderungen der Strassenklassierung und gegen das Strassenbauprojekt beim Gemeinderat Flawil schriftlich Einsprache erhoben werden.